Lesbar

Die Satzglieder im Einzelnen

| 2 Kommentare

Was Satzglieder sind und wie man sie mit der Umstellprobe erkennen kann, haben wir unter Satzglieder erkennen genau betrachtet. In diesem Artikel geht es nun darum, wie man sie genau bestimmt.

Es gibt grob vier Satzglieder: Subjekt, Prädikat, Objekt und adverbiale Bestimmung.

Objekte und adverbiale Bestimmungen können noch unterteilt werden, so dass sich insgesamt 10 Satzglieder ergeben.

Subjekt

  • ist in jedem Satz vorhanden, außer beim Imperativ
  • passt immer zum Prädikat
  • kann ein Nomen, ein Pronomen, eine Wortgruppe oder eine Infinitivkonstruktion sein

Frage: Wer? bei Personen oder Was? bei Dingen

Prädikat

  • ist in jedem Satz vorhanden
  • passt immer zum Subjekt
  • ist immer mindestens ein Verb
  • bei mehrteiligen Prädikaten steht ein Verb oder eine Vorsilbe am Satzende  

Frage: Was wird getan?

Objekte

Genitivobjekt

  • steht immer hinter einem anderen Objekt oder dem Subjekt, nie allein
  • bezieht sich auf ein Nomen 

Frage: Wessen?

Dativobjekt

– kann Nomen oder Pronomen sein

Frage: Wem?

Akkusativobjekt

– kann Nomen oder Pronomen sein

Frage: Wen?

Präpositionalobjekt

  • immer mit einer Präposition verbunden
  • Präposition bleibt in der Frage erhalten!

Fragen: Wovon? Worauf?

adverbiale Bestimmungen

Lokaladverbiale

  • Ortsangabe

Frage: Wo? Woher? Wohin?

Temporaladverbiale

  • Zeitangabe

Frage: Wann? Wie oft? Wie lange?

Modaladverbiale

  • Angabe der Art und Weise

Frage: Wie? Auf welche Weise? Womit? Wodurch?

Kausaladverbiale

  • Angabe des Grundes

Frage: Warum? Weshalb? Aus welchem Grund?

Übersicht der Satzglieder

SatzgliedFrage
SubjektWer oder Was?
PrädikatWas tut das Subjekt?
GenitivobjektWessen?
DativobjektWem?
AkkusativobjektWen?
PräpositionalobjektWovon? Worauf?
LokaladverbialeWo? Woher? Wohin?
TemporaladverbialeWann? Wie oft? Wie lange?
ModaladverbialeWie? Auf welche Weise? Womit? Wodurch?
KausaladverbialeWarum? Weshalb? Aus welchem Grund?

Satzglieder Beispielsatz 1

Ich lese dir morgen in der Schule wegen des Wettbewerbs die Geschichte der kleinen Hexe ganz genau vor.

FrageSatzglied gefundenSatzglied bestimmt
Wer oder Was?ichSubjekt
Was tut das Subjekt?lese … vorPrädikat
Wem?dirDativobjekt
Wann? morgenTemporaladverbiale
Wo?in der SchuleLokaladverbiale
Warum? wegen des WettbewerbsKausaladverbiale
Wen?die Geschichte Akkusativobjekt
Wessen?der kleinen HexeGenitivobjekt
Wie? ganz genauModaladverbiale

Jetzt können wir diesen Satz beliebig umstellen, indem wir ein Satzglied nach dem anderen nach vorn stellen. Wir müssen nur beachten, dass das Genitivobjekt mit dem Akkusativobjekt zusammenbleibt, da es sich darauf bezieht und nie allein stehen kann.

  • Lese ich dir morgen in der Schule wegen des Wettbewerbs die Geschichte der kleinen Hexe ganz genau vor?
  • Dir lese ich morgen in der Schule wegen des Wettbewerbs die Geschichte der kleinen Hexe ganz genau vor.
  • Morgen lese ich dir in der Schule wegen des Wettbewerbs die Geschichte der kleinen Hexe ganz genau vor.
  • In der Schule lese ich dir morgen wegen des Wettbewerbs die Geschichte der kleinen Hexe ganz genau vor.
  • Wegen des Wettbewerbs lese ich dir morgen in der Schule die Geschichte der kleinen Hexe ganz genau vor.
  • Die Geschichte der kleinen Hexe lese ich dir morgen in der Schule wegen des Wettbewerbs ganz genau vor.
  • Ganz genau lese ich dir morgen in der Schule wegen des Wettbewerbs die Geschichte der kleinen Hexe vor.

Das sind noch lange nicht alle möglichen Sätze, denn ich kann die Reihenfolge der Satzglieder noch weiter verändern. Aber als Beispiel soll es genügen, alle Satzglieder einmal an den Satzanfang zu stellen.

Satzglieder Beispielsatz 2

Heute Nacht habe ich in meinem Bett lebhaft von einem riesigen Eisbecher geträumt.

FrageSatzglied gefundenSatzglied bestimmt
Wer oder Was?ichSubjekt
Was tut das Subjekt?habe … geträumtPrädikat
Wovon?von einem riesigen
Eisbecher
Präpositionalobjekt
Wann?heute NachtTemporaladverbiale
Wo?in meinem BettLokaladverbiale
Wie?lebhaftModaladverbiale

Jetzt können wir diesen Satz beliebig umstellen, indem wir zum Beispiel ein Satzglied nach dem anderen nach vorn stellen.

  • Habe ich heute Nacht in meinem Bett lebhaft von einem riesigen Eisbecher geträumt?
  • Ich habe heute Nacht in meinem Bett lebhaft von einem riesigen Eisbecher geträumt.
  • Von einem riesigen Eisbecher habe ich heute Nacht in meinem Bett lebhaft geträumt.
  • In meinem Bett habe ich heute Nacht lebhaft von einem riesigen Eisbecher geträumt.
  • Lebhaft habe ich heute Nacht in meinem Bett von einem riesigen Eisbecher geträumt.

Um die Satzglieder eines Satzes zu bestimmen, haben wir also zwei Möglichkeiten. Zum einen können wir sie durch Umstellen des Satzes herausfinden, um sie anschließend genau zu bestimmen. Oder wir gehen die möglichen Fragen nach den Satzgliedern durch und beantworten sie mit den passenden Satzteilen.

Autor: Doreen Fant

Autorin, Bloggerin

2 Kommentare

  1. Pingback: Orts- und Zeitangaben - Lesbar

  2. Pingback: Satzglieder erkennen - Lesbar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: