Lesbar

Unterschied zwischen Wortarten und Satzgliedern

Satzglieder erkennen

| 1 Kommentar

Satzglieder sind Wörter oder Wortgruppen, die in einem Satz eine Einheit bilden. Ein Satzglied besteht aus Wörtern, die sich den einzelnen Wortarten zuordnen lassen.  Die Satzglieder geben die Struktur des Satzes wieder.

Unterschied zwischen Satzgliedern und Wortarten

Bei der Bestimmung der Wortarten wird jedes Wort allein betrachtet, bei den Satzgliedern handelt es sich oft um eine Verbindung mehrer Wörter. Am besten betrachten wir dazu ein Beispiel.

Die deutsche Grammatik hat klare Regeln.

Wortarten:

  • Die: bestimmter Artikel
  • deutsche: Adjektiv
  • Grammatik: Nomen
  • hat: Verb
  • klare: Adjektiv
  • Regeln: Nomen

Unser Beispielsatz enthält also 6 Wörter, die zu 4 Wortarten gehören.

Satzglieder finden

Die Satzglieder in einem Satz lassen sich einfach finden, indem man den Satz umstellt. Alle Wörter, die bei der Umstellprobe zusammenbleiben müssen, um den Sinn nicht zu verändern, gehören zu einem Satzglied. Am leichtesten geht das, indem wir zunächst das Verb und dann ein Wort nach dem anderen oder Wortgruppen an den Satzanfang stellen. So merken wir ganz schnell, welche Wörter zu einem Satzglied gehören.

Betrachten wir zunächst unser Beispiel, bei dem wir bereits die Wortarten bestimmt haben:

Die deutsche Grammatik hat klare Regeln.

Zunächst das Verb nach vorn: Hat die deutsche Grammatik klare Regeln? Das ergibt Sinn und wir notieren das gefundene Satzglied: hat.

Als nächstes suchen wir das Satzglied, das zum Verb passt und fragen: Wer hat? Antwort: Die deutsche Grammatik hat. Das passt und wir notieren das gefundene Satzglied: die deutsche Grammatik.

Nun bleiben noch klare Regeln übrig, also stellen wir sie an den Satzanfang: Klare Regeln hat die deutsche Grammatik. Das ist ein sinnvoller Satz und wir notieren das gefundene Satzglied: klare Regeln.

Wir haben in unserem Beispielsatz also 3 Satzglieder gefunden:

  • hat
  • die deutsche Grammatik
  • klare Regeln

Um noch einmal auf den Unterschied zwischen Wortarten und Satzgliedern zurückzukommen, fassen wir zusammen: Die deutsche Grammatik hat klare Regeln.

  • 6 Wörter
  • 4 Wortarten
  • 3 Satzglieder
Satzglieder und Wortarten

Satzglieder weiteres Beispiel 

Ich lese gerade diesen Text an meinem Handy.

Wir stellen fest, dass dieser Satz aus 8 Wörtern besteht und ordnen diese den Wortarten zu: ich (Pronomen), lese (Verb), gerade (Adverb), diesen (Demonstrativpronomen), Text (Nomen), an (Präposition), meinem (Possessivpronomen), Handy (Nomen). Es sind also 7 verschiedene Wortarten enthalten.

Nun zu den Satzgliedern. Zunächst das Verb nach vorn: Lese ich gerade diesen Text an meinem Handy? Das ergibt Sinn und wir notieren das gefundene Satzglied: lese

Als nächstes suchen wir das Satzglied, das zum Verb passt und fragen: Wer liest? Antwort: ich. Das passt und wir notieren das gefundene Satzglied: ich.

Jetzt können wir uns fragen, was gelesen wird, also: Was lese ich? Antwort: diesen Text. Das ergibt wieder Sinn und wir notieren das gefundene Satzglied: diesen Text.

Nun bleiben noch übrig: gerade an meinem Handy. Wir können testen, ob es sich um ein Satzglied handelt und setzen alles an den Satzanfang: Gerade an meinem Handy lese ich diesen Text. Das hört sich nicht sinnvoll an, also muss mehr als ein Satzglied enthalten sein. Also setzen wir mal gerade ans Satzende. An meinem Handy lese ich diesen Text gerade. Jetzt ist es ein sinnvoller Satz und wir haben zwei weitere Satzglieder gefunden: gerade, an meinem Handy. Wir haben insgesamt 5 Satzglieder gefunden.

Zusammenfassung: Ich lese gerade diesen Text an meinem Handy.

  • 8 Wörter
  • 7 Wortarten
  • 5 Satzglieder

Satzglieder benennen

Nachdem wir die einzelnen Satzglieder gefunden haben, geht es darum, sie richtig zu benennen. Es gibt grob vier Satzglieder: Subjekt, Prädikat, Objekt und adverbiale Bestimmung.

Objekte und adverbiale Bestimmungen können noch unterteilt werden, so dass sich insgesamt 10 mögliche Satzglieder ergeben. Die einzelnen Satzglieder und ihre Merkmale sind im Beitrag Die Satzglieder im Einzelnen aufgelistet.

Autor: Doreen Fant

Autorin, Bloggerin

Ein Kommentar

  1. Pingback: Die Satzglieder im Einzelnen - Lesbar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: