Lesbar

Schreibfehler besser finden

| Keine Kommentare

Schreibfehler besser finden

Als Mutter oder Vater eines rechtschreibschwachen Kindes oder als dessen Lehrer kennen Sie das Problem sicher: Der Schüler macht Rechtschreibfehler und findet beim Durchlesen auch offensichtliche „Leichtsinnsfehler“ nicht. Es ist, als ob er schlecht sieht – und das obwohl er schon eine Brille hat oder vom Augenarzt eine hervorragende Sehleistung bestätigt bekam. Sowohl Erziehende als auch Kind sind verzweifelt.

Ein Faktor, der zum Übersehen der Fehler führen kann, ist ein Problem mit der optischen Sinneswahrnehmung. Manchen legasthenen Schülern verschwimmen die Buchstaben vor Augen, andere bekommen Kopfschmerzen beim genauen Hinsehen. Für sie ist es eine wirkungsvolle Unterstützung, wenn sie eine Zeit lang Übungen zur Optischen Differenzierung machen.
Entsprechende Aufgaben finden Sie zum Beispiel in den Rätselheften

 

Alles verdreht GrundschuleAlles verdreht Grundschule und

 

 

 

 

Cover Alles verdreht SekundarstufeAlles verdreht Sekundarstufe.

 

 

 

 

LRS-Kinder kostet das Lesen und Schreiben oft so viel Kraft, dass sie sehr schnell ermüden. Sie sind dann nicht mehr richtig bei der Sache und verlieren den Blick für die richtigen Buchstaben. Für diese Schüler ist es gut, jedes Mal vor dem Durchlesen eine kurze Aufmerksamkeitsübung zu machen. Welche Übung beim Einzelnen tatsächlich hilft, ist von Mensch zu Mensch verschieden. Daher ist es sinnvoll, Verschiedenes auszuprobieren, um zu einer Lösung zu gelangen. Im Übungsmaterial Buchstabendetektiv wird vor jeder Detektivaufgabe eine solche Aufmerksamkeitsübung erklärt. Wenn eine davon besonders gut hilft, kann sie auch bei den Hausaufgaben oder in der Schule erfolgreich angewandt werden.

In den Detektivaufgaben gilt es, in verschiedenen Texten Rechtschreibfehler aufzuspüren. Die meisten Menschen mögen diese Übungen gerne, da sie nicht nach den eigenen Fehlern, sondern nach denen anderer suchen müssen. Die Aufgaben haben Rätselcharakter und umfassen verschiedene Schwierigkeitsstufen.
Mal muss nach ausgelassenen Buchstaben gefahndet werden, mal heißt es Groß- und Kleinschreibfehler aufzuspüren.

 

Cover ULRSÜbungen, die stark machen bei Lese-Rechtschreibschwäche

 

 

 

 

CoverWeitere Übungen, die stark machen bei Lese-Rechtschreibschwäche

 

 

 

 

Wenn es für Menschen einfacher wird, genau hinzuschauen, finden sie natürlich auch leichter ihre Fehler. Daher lohnt es sich auf jeden Fall, nicht nur Schreibübungen durchzuführen, sondern auch die Ursachen der Rechtschreibprobleme anzupacken. So sind Erfolge viel schneller und mit weniger Anstrengung möglich.

Heike Kuhn-Bamberger

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code
     
 

%d Bloggern gefällt das: